09.11.2020 | GENO WBG eG

In­sol­venz­ver­fah­ren der GE­NO Woh­nungs­bau­ge­nos­sen­schaft eG

Dr. iur. Thomas Pforr
Tel. 03695 / 606250
Kontakt aufnehmen

In­sol­venz­ver­fah­ren ü.d. Ver­mö­gen der GE­NO Woh­nungs­bau­ge­nos­sen­schaft eG, Pflug­fel­der Str. 22, 71636 Lud­wigs­burg – Ak­ten­zei­chen: 2 IN 250/18 – For­de­rungs­ab­wehr ge­gen Ein­zah­lungs­auf­for­de­run­gen ge­stun­de­ter Ein­la­ge­zah­lun­gen

Sachverhalt

Sehr geehrte Damen und Herren,

in oben genannter Angelegenheit sind die Anwälte unseres Büros mit der Mandatsbearbeitung der seitens der Insolvenzverwaltung zur Einziehung geltend gemachten rückständigen Einlagezahlungen tätig. Wir empfehlen, auf keinen Fall diese Forderungen ungeprüft an den Insolvenzverwalter zu zahlen.

Gemäß der Satzung der GENO Wohnungsbaugenossenschaft eG und der Vertragsabrede zwischen der GENO Wohnungsbaugenossenschaft eG und dem jeweiligen Genossen haben diese lediglich einen sofort fälligen Pflichtanteil auf den Geschäftsanteil einzuzahlen, wobei der überschießende Betrag ge-stundet ist und lediglich nach Aufhebung der Stundung bzw. ratierlich hätte eingezahlt werden müssen.

Da die Genossenschaft zwischenzeitlich in Insolvenz befindlich ist, kann die Einzahlung dieser Zeichnungsposition nicht mehr dem ursprünglichen Geschäftszweck, nämlich der Renditeerzielung, dienen. Die Insolvenzverwaltung ist auf die Abwicklung der Genossenschaft beschränkt und hat die verbleibende Masse sodann im Rahmen der Insolvenzquote an die Gläubiger auszuzahlen, welche ihre Forderungen form- und fristgemäß zur Insolvenztabelle angemeldet haben.

Die form- und fristgemäße Anmeldung kann auch nachgeholt werden bis zum Fristablauf von 14 Tagen nach Veröffentlichung der Insolvenztabelle. Die Insolvenzverwaltung behauptet nunmehr, das Ratenzahlungs- bzw. Stundungsprivileg, welches ausdrücklich in der Satzung und in Ihrer Beitrittserklärung verankert ist, wäre nichtig, was für sich gesehen bereits eine reine Behauptung und Rechtsmeinung des Insolvenzverwalters ist.

Es mag sein, dass auch bereits Unter- oder Instanzgerichte ähnlich entschieden haben. Eine höchst-richterliche Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes ist hier zum konkreten Fall nicht ersichtlich. Sodann, selbst wenn die Behauptung der Nichtigkeit der Satzungsregelung zur Stundung ebenso nichtig wäre wie die Vereinbarung in der Beitrittserklärung, ist darüber hinaus höchstfraglich, welche Rechtsfolge sich daran anschließt.

Vor Eröffnung des Insolvenzverfahrens wäre durchaus denkbar gewesen, dass insofern die Einlagezahlungsverpflichtung besteht. Nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens ist dies höchstumstritten. Fraglich ist es, ob es sich nach Insolvenzeröffnung immer noch um rückständige Einlagezahlungen handelt. Die vom Insolvenzverwalter zitierte Rechtsprechung BGH Beschluss vom 16.03.2009 - II ZR 138/08 ist zum einen nicht auf den vorliegenden konkreten Fall bezogen und zum anderen veraltet.

Schließlich aber wäre selbst bei nichtiger Stundungsvereinbarung und Erbringung der Einlagepflicht als dritter möglicher Einwand gegen die Forderungsrückzahlung die Einrede der fehlerhaften Gesellschaft zu erheben. Wenn nämlich von Anfang an satzungsrechtliche Grundlagen der Genossenschaft wegen Gesetzesverstoß im Sinne des § 134 BGB nichtig wären, hat die Gesellschaft von Anfang an neben der Satzung fehlerhaft gestaltet, so dass die gesellschaftsrechtlichen Grundsätze der fehlerhaften Gesellschaft auch im hier vorliegenden Genossenschaftsrechtsverhältnis Anwendung finden.

Insofern empfehlen wir dringend jedem Betroffenen, die Einrede der fehlerhaften Gesellschaft und hilfsweise die Einreden der Verjährung und Verwirkung zu erheben. Mögliche Rechtsfolge wäre dann allenfalls eine Zahlungspflicht der gestundeten anteiligen Zahlungen, je nach Zahlungsplan, bis zur Erhebung der Einrede fehlerhaften Gesellschaft unter Entfall der Zahlungspflicht solcher gestundeter Zahlungspositionen gemäß Zahlungsplan nach Erhebung der Einrede.

Vor diesem Hintergrund empfehlen wir dringend jedem Betroffenen, die Angelegenheit anwaltlich prüfen zu lassen, wofür wir selbstverständlich zur Verfügung stehen. Gerne können Sie für die hierfür erforderlichen juristischen Schritte in Ihrem konkreten Einzelfall unser Büro mandatieren. Dafür ist es lediglich erforderlich, das beigefügte Mandantenstammblatt (1), sowie der Vollmacht (2) ausgefüllt und gegengezeichnet unter Beifügung einer Kopie Ihrer Vertragsunterlagen (3) und der Benennung Ihrer Rechtsschutzversicherung (4) bis spätestens zum 30.11.2020 an unser Büro zurück zu senden zwecks optimaler Interessenvertretung und bestmöglicher Sicherung Ihrer Vermögenswerte. Für telefonische Rückfragen wenden Sie sich bitte an unser Leipziger Büro, sachbearbeitende Mitarbeiterin Frau Heidi Keil, Telefon: 0341 4790817 oder 0341 92603737, Mobil: 0179 3925997, E-Mail.: keil-heidi@t-online.de.

Rechtsschutzversicherte Anleger bzw. Genossen bearbeiten wir im Rahmen der Abrechnung mit der Rechtsschutzversicherung, insofern diese leistet, kostenfrei für den einzelnen Genossen bzw. ausschließlich gegen Zahlung der dort vereinbarten Selbstbeteiligung, beschränkt auf maximal 327,59 EUR netto zzgl. 16% Mehrwertsteuer, mithin 380,00 EUR brutto. Für die von uns vertretenen, nicht rechtsschutzversicherten GENO Wohnungsbaugenossen berechnen wir lediglich die Aktenanlage- und Kommunikationspauschale i.H.v. 327,59 EUR netto zzgl. 16% Mehrwertsteuer, mithin 380,00 EUR brutto.

Darüber hinausgehende Gebühren fallen nicht an, außer wenn nach vorheriger Absprache und ausdrücklicher Zustimmung des Mandanten weiteres anwaltliches Tätigwerden über die Prüfung der zunächst Vornahme der Abgabe der Erklärung zur Abwehr der gestundeten und rückständigen Einlagezahlung notwendig wird oder im Erfolgsfall. Im Erfolgsfall wird die Differenz zwischen der Pauschale von 380,00 EUR brutto bis zur gesetzlichen Vergütung nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz aus der abgewehrten Forderung oder dem Teil der abgewehrten Forderung berechnet, andernfalls nicht.

Von dem Erfolg unserer Rechtsbemühungen zur Forderungsabwehr für unsere Mandanten sind die Rechtsanwälte unserer Kanzlei derart überzeugt, dass wir Ihnen für Sie sehr vorteilhafte Honorarlösung anbieten können.

Sehr geehrter Mandant, gern können Sie uns hier eine Nachricht zum Sachverhalt:
In­sol­venz­ver­fah­ren der GE­NO Woh­nungs­bau­ge­nos­sen­schaft eG senden.
  • ValidNoValidFalsches Email-Format.1 Zeichen mindestens!255 Zeichen maximal!
Spamschutz!
Bitte den Code vom Bild in das darunter stehende Eingabefenster eintragen!

Valid NoValid Pflichtfeld! Falsches Format. Bitte alle Zeichen eingeben! Zuviel Zeichen! © 2008 by http://www.xtended-cooperation.de

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung. Ich stimme zu, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme gespeichert werden. Ich kann meine Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Mail an sekretariat@rechtsanwaltskanzlei-pforr.de widerrufen.

12.11.2020 | PIM Gold

PIM Gold GmbH Scha­dens­er­satz

Au­ßer­ge­richt­li­che Gel­tend­ma­chung von... Artikel lesen

09.11.2020 | GENO WBG eG

In­sol­venz­ver­fah­ren der GE­NO Woh­nungs­bau­ge­nos­sen­schaft eG

In­sol­venz­ver­fah­ren ü.d. Ver­mö­gen der GE­NO... Artikel lesen

09.11.2020 | IG Bonus-Gold

Gold­käu­fer­schutz Bo­nus.Gold GmbH – ACH­TUNG!

1. So­for­ti­ge Zah­lungs­ein­stel­lung2.... Artikel lesen

28.09.2020 | IG Bonus-Gold

In­ter­es­sen­ge­mein­schaft-Bo­nus-Gold

Zur Wah­rung und Si­che­rung des Käu­fer­ver­mö­gens und... Artikel lesen

19.06.2020 | PIM Gold

In­for­ma­ti­on zum In­sol­venz­ver­fah­ren PIM Gold GmbH – AZ beim Amts­ge­richt Of­fen­bach: 8 IN 402/19

I. Kanz­lei Pforr setzt phy­si­sche Gold­her­aus­ga­be durchII.... Artikel lesen

20.05.2020 | Grauer Kapitalmarkt

Lom­bar­di­um-Kom­plex: Ab­wehr­rech­te der An­le­ger ge­gen Rück­zah­lungs­an­sprü­che

Kanz­lei Pforr Rechts­an­wäl­te & Kol­le­gen PartG mbB setzt... Artikel lesen

20.05.2020 | Grauer Kapitalmarkt

Fest­stel­lungs­an­sprü­che zur In­sol­venz­ta­bel­le im Kom­plex Lom­bar­di­um.

Kanz­lei Pforr äu­ßerst er­folg­reich in der Rea­li­sie­rung... Artikel lesen

18.03.2020 | PIM Gold

PIM Gold: Ter­min­ver­le­gung der Gläu­bi­ger­ver­samm­lung

In­sol­venz­ver­fah­ren über das Ver­mö­gen der PIM Gold GmbH;... Artikel lesen

18.03.2020 | Premium Gold

Pre­mi­um Gold: Ter­min­ver­le­gung der Gläu­bi­ger­ver­samm­lung

In­sol­venz­ver­fah­ren über das Ver­mö­gen der... Artikel lesen

05.02.2020 | PIM Gold

IG PIM Gold: Insolvenzverfahren, Az. 8 IN 402/19

Sehr geehrte Damen und Herren, in oben genannter Angelegenheit können wir mitteilen, dass... Artikel lesen

05.02.2020 | PIM Gold

IG PIM Gold: Aus- und Ab­son­de­rungs­an­sprü­che und For­de­rungs­an­mel­dung

Für al­le durch die PFORR Rechts­an­wäl­te & Kol­le­gen... Artikel lesen

13.01.2020 | Premium Gold

Insolvenz­verfahren über das Ver­mögen der Premium Gold Deutsch­land GmbH

Aktenzeichen Insolvenzgericht beim Amtsgericht Offenbach: 8 IN 403/19: Insolvenzeröffnung und... Artikel lesen

13.01.2020 | Premium Gold

Gold­käuferschutz Premium Gold Deutsch­land GmbH

Un­ver­züg­li­che Gel­tend­ma­chung der so­for­ti­gen... Artikel lesen

17.12.2019 | PIM Gold

In­sol­venz­ver­fah­ren PIM Gold – Dop­pel­te For­de­rungs­an­mel­dung des In­sol­venz­ver­wal­ters

Insolvenzantragsverfahren ü.d. Vermögen der PIM Gold GmbH AG Offenbach am Main, Az. 8 IN... Artikel lesen

13.12.2019 | PIM Gold

In­sol­venz­ver­fah­ren PIM Gold – Han­dels­blatt Ver­öf­fent­li­chung

Insolvenzverfahren PIM GOLD, Az. 8 IN 402/19: Handelsblatt Veröffentlichung vom 11.12.2019 mit... Artikel lesen

03.12.2019 | PIM Gold

PIM Gold: Er­öff­nung des In­sol­venz­ver­fahr­ens

Insolvenzverfahren über das Vermögen der PIM GOLD: Aktenzeichen Insolvenzgericht beim... Artikel lesen

29.11.2019 | PIM Gold

In­sol­venz­ver­fahren über das Ver­mögen der PIM Gold GmbH.

Aktenzeichen Insolvenzgericht beim Amtsgericht Offenbach: 8 IN 402/19 Insolvenzeröffnung und... Artikel lesen

22.11.2019 | PIM Gold

Vor­gehens­weise zur Gel­tend­mach­ung von Aus- und Ab­son­der­ungs­rechten.

Aktuelle Entwicklung in Sachen PIM Gold: Termin zur Erörterung der weiteren Vorgehensweise zur... Artikel lesen

22.11.2019 | DERIVEST

Anlegerschutz – Insolvenz­schutz­schirm­verfahren DERIVEST GmbH

Anlegerschutz: Insolvenzschutzschirmverfahren DERIVEST GmbH; unverzügliche und... Artikel lesen

15.11.2019 | PIM Gold

PIM Gold GmbH Insolvenz – gibt es Hoffnung für die Anleger?

Der Gläubigerausschuss hat in Frankfurt am Main getagt – aktueller Stand in Sachen PIM... Artikel lesen

18.11.2019 | PIM Gold

Zwischenstand und konkrete Fragestellungen PIM Gold.

Informationen der diesseitigen Sach- und Rechtsauffassung zu Anfragen der Sinnhaftigkeit der... Artikel lesen

18.10.2019 | PIM Gold

Goldkäuferschutz PIM Gold GmbH/ PGD GmbH - Achtung!

Unverzügliche Geltendmachung der sofortigen und vollständigen Goldherausgabe in physischer... Artikel lesen

18.10.2019 | PIM Gold

PIM Gold-Skandal: Aktuelle Spurensuche nach Ungereimtheiten

„PIM Gold“-Insolvenz – Rechtsanwalt Dr. Pforr regt die Beiziehung des... Artikel lesen

18.10.2019 | PIM Gold

PIM Gold Skandal: Aktuell zum Insolvenzverfahren PIM Gold GmbH

Stand des Insolvenzverfahrens PIM Gold GmbH – Herausforderungen und Handlungsweise für... Artikel lesen

17.10.2019 | PIM Gold

IG PIM Gold – Zahlungen unbedingt einstellen!

Als Mitglied des vorläufigen Gläubigerausschusses der PIM Gold GmbH teilt Dr. Thomas Pforr... Artikel lesen

15.10.2019 | PIM Gold

Inkassofirma schreibt PIM Gold Anleger an – was steckt dahinter?

GPW Inkasso GmbH missachtet Datenschutz und DSGVO – Betroffene PIM Gold Anleger werden... Artikel lesen

14.10.2019 | Goldsparmodelle

Gold Betrug: Perfekte Vorlage für den nächsten Gold Skandal? 

Investments in Gold strahlen Sicherheit und Schutz für Anleger aus. Gold hat einen guten und... Artikel lesen

11.10.2019 | PIM Gold

PIM GOLD Skandal: vorläufiger Gläubigerausschluss steht

Rechtsanwalt Dr. Thomas Pforr für den vorläufigen Gläubigerausschuss bestätigt,... Artikel lesen

07.10.2019 | PIM Gold

Vertreter der IG PIM Gold für erste Gespräche in der Türkei.

Herr Rechtsanwalt Dr. Thomas Pforr, Langenfelder Str. 14, 36433 Bad Salzungen hatte seit 2011 die... Artikel lesen

02.10.2019 | PIM Gold

Der Insolvenzverwalter der PIM Gold übernimmt die Unter­such­ungen.

Dr. Pforr hierzu: Der Kollege Dr. Metoja hat mittels einer Pressemitteilung die Öffentlichkeit... Artikel lesen

01.10.2019 | PIM Gold

Nächste Runde im PIM Gold GmbH Insolvenzverfahren

PIM Gold GmbH Heusenstamm - Amtsgericht bestellt Insolvenzverwalter – Was bedeutet das... Artikel lesen

01.10.2019 | PIM Gold

Scha­dens­ver­mei­dung und Scha­dens­min­der­ung in Sach­en PIM Gold.

Weiterhin die PGD Bündelung und Poolbildung hinsichtlich der Goldinvestoren und... Artikel lesen

27.09.2019 | PIM Gold

PIM Gold Vermittler stehen im Fokus der Öffentlichkeit

Rechtsanwälte sehen Vermittler als „natürliche Feinde des Anlegers und als... Artikel lesen

26.09.2019 | PIM Gold

Insolvenzantrag - PIM Gold-Anleger suchen Hilfe

Die PIM Gold GmbH und die Premium Gold Deutschland GmbH haben Insolvenzantrag. Nach der Bestellung... Artikel lesen

26.09.2019 | PIM Gold

Eigenantrag auf Insolvenz: PIM Gold GmbH und Premium Gold Deutschland GmbH

Nun haben wir es heute amtlich: Die Eigenanträge auf Insolvenz der Unternehmen PIM Gold GmbH... Artikel lesen

25.09.2019 | PIM Gold

Aktueller Stand PIM-Gold-Skandal

Für die betroffenen PIM Gold Anleger heißt es jetzt Ruhe zu bewahren. Mit der Frage "Wie... Artikel lesen

19.07.2019 | Grauer Kapitalmarkt

Erste Oder­felder – Rück­for­der­ung­en des In­sol­venz­ver­wal­ters

Es zeichnete sich in der Vergangenheit ab, dass der Insolvenzverwalter Rechtsanwalt Scheffler die... Artikel lesen

04.10.2018 | Grauer Kapitalmarkt

WSB Fi­nanz­dien­ste GmbH – Ur­teil zur Zahl­ung von Scha­dens­er­satz an An­le­ger we­gen Falsch­be­ra­tung

Rechtsanwälte Pforr & Kollegen erstreiten Verurteilung zur Zahlung von Schadensersatz an... Artikel lesen

12.09.2018 | Grauer Kapitalmarkt

Er­ste Oder­felder Be­teili­gungs­ge­sell­schaft mbH & Co. KG – Ur­teil ge­gen Be­rater/Ver­mit­tler

Rechtsanwälte Pforr & Kollegen PartG mbB erstreiten für Anleger obsiegendes Urteil... Artikel lesen

19.03.2018 | Grauer Kapitalmarkt

P&R Container insolvent!

Die P&R Container Vertriebs- und Verwaltungs-GmbH (HRB 71806), die P&R Gebrauchtcontainer... Artikel lesen

14.03.2018 | Grauer Kapitalmarkt

Schieflage bei P&R Containerinvestments – Hohes Risiko für Anleger

Bei den Investments in P&R Container deutet sich eine bedrohliche Schieflage an. „Es muss... Artikel lesen

19.09.2017 | Grauer Kapitalmarkt

Bericht der Gläubigerversammlung Lombard Classic 3

Unter dem 19 September 2017 habe ich für die durch unser Büro vertretenen Gläubiger,... Artikel lesen

02.10.2019 | Stellenangebote

VolljuristIn (m/w/d) zur Erweiterung unseres Teams gesucht!

Die Pforr Rechtsanwälte & Kollegen Partnerschaftsgesellschaft mbB sucht als bundesweit... Artikel lesen

30.03.2017 | Grauer Kapitalmarkt

Lombardium-Vermittler wahren ihre Interessen im Insolvenzverfahren

"Ganz ehrlich, damit habe ich so in dieser Form nicht gerechnet!" Rechtsanwalt Dr. Pforr ist... Artikel lesen

25.01.2016 | KTG Agrar SE

KTG Agrar SE: Forderungsanmeldung noch bis 17. März möglich

Die Kanzlei Dr. Pforr nutzt die Ruhe, die rund um den Insolvenzfall KTG Agrar SE eingetreten ist, um... Artikel lesen

21.10.2016 | Widerspruch von Lebensversicherungen

BGH verbraucherfreundlich zum späten Widerspruch von Lebensversicherungen

Versicherte haben vielfach Anspruch auf Rückzahlung aller Prämien und der... Artikel lesen

19.10.2016 | Grauer Kapitalmarkt

Lombard Classic 3 - Anleger werden verklagt

Die Beteiligungsgesellschaft des Fonds "Lombard Classic 3" vertritt die höchst zweifelhaften... Artikel lesen

07.10.2016 | Gläubigerversammlung KTG Agrar SE

Gläubigerversammlung KTG Agrar SE  

Am 06.10.2016 fand die Gläubigerversammlung der insolventen KTG Agrar SE im Congress Center in... Artikel lesen

16.09.2016 | Fonds 

Magellan Maritime Services: Forderungen beim Insolvenzverwalter anmelden

Die Gläubiger der seit dem 1. September 2016 (Amtsgericht Hamburg Az.: 67c IN 237/16) offiziell... Artikel lesen

23.09.2016 | Grauer Kapitalmarkt

Lombardium-Opfer sollten Vermittler in die Pflicht nehmen

Opfer der Lombardium-Fonds stehen aktuell vor der Frage, welche Richtung zur Schadensminimierung... Artikel lesen

20.07.2016 | Mittelstandsanleihen

German Pellets Gläubigerversammlung

Im Insolvenzverfahren können sie bestenfalls mit einer sehr geringen Quote rechnen. Das ist die... Artikel lesen

20.07.2016 | Grauer Kapitalmarkt

Lombardium - Vermittlerhaftung

Die Rechtsanwaltskanzlei Pforr weist Vorwürfe zurück, mit Lombardium gemeinsame Sache zu... Artikel lesen

20.07.2016 | Grauer Kapitalmarkt

Lombardium - Bewertung der Pfandgüter

Die Lombardium-Gruppe hat mit einem denkwürdigen Schreiben vom 02.05.2016 Stellung genommen... Artikel lesen

20.07.2016 | Fonds und sonstige Kapitalanlagen

Nordkapital Bulkerflotte I

Die Deutsche Bank verkaufte den Fonds noch an ahnungslose Anleger, als die Krise der Schiffsfonds... Artikel lesen

21.09.2016 | Mittelstandsanleihen

KTG Agrar: Das sieht nicht gut aus

Die finanzielle Situation der insolventen KTG Agrar SE ist für die Anleger der... Artikel lesen

20.07.2016 | Bank- und Kapitalmarktrecht

Anleihenn sfojfoejfoewjfj

Dr. iur. Thomas Pforr: "Anlegergel­der BWF Berli­ner Wirt­schafts- und... Artikel lesen

Zurück zur Übersicht